Kontaktstelle Frau und Beruf

Das Land Baden-Württemberg fördert die über regionale Träger kofinanzierten Kontaktstellen Frau und Beruf seit 1994. Auf der Grundlage positiver Evaluierungsergebnisse wurde das Landesprogramm weiterentwickelt und 2016 ausgebaut. Dadurch soll die regionale Abdeckung des Bedarfs mit Angeboten in der Fläche verbessert und die Zusammenarbeit mit der Wirtschaft und weiteren Kooperationspartnern ausgebaut werden. Durch die Erweiterung wurde die Zahl der Kontaktstellen auf zwölf erhöht, eine weitere Kontaktstelle ist geplant.

Landesprogramm der Kontaktstellen Frau und Beruf Baden-Württemberg

Die Kontaktstelle Frau und Beruf Ravensburg ─ Bodensee-Oberschwaben befindet sich seit 2006 unter dem Dach der WiR- Wirtschafts- und Innovationsförderungsgesellschaft Landkreis Ravensburg mbH. Sie wird seither unterstützt vom Landkreis Ravensburg, von der Kreissparkasse Ravensburg und von der Industrie- und Handelskammer Bodensee-Oberschwaben. Neue Kooperationspartner kamen 2016 mit dem Bodenseekreis und dem Landkreis Sigmaringen hinzu. 

Auftrag der Kontaktstelle Frau und Beruf ist es, durch individuelle Beratung, Veranstaltungen, Initiativen und Kooperationen die gleichberechtigte Teilhabe von Frauen am Erwerbsleben voranzubringen. Sie ist Anlaufstelle sowohl für Frauen als auch für Unternehmen bei Fragestellungen wie Berufsorientierung, Weiterbildung, Vereinbarkeit Beruf und Familie, Karriereplanung, Existenzgründung...


Unser Team der Kontaktstelle Frau und Beruf Ravensburg ─ Bodensee-Oberschwaben:

von links: Martina Schmidt, Leiterin Kontaktstelle Frau und Beruf - Bereich Organisation; Katja Enke, Projektleiterin; Isabella Stotter, Leiterin Kontaktstelle Frau und Beruf - Bereich Beratung; Claudia Dorn, Projektassistentin

Kontaktstelle Frau und Beruf Ravensburg ─ Bodensee-Oberschwaben