Förderprogramm "go-digital"

04 Juni 2020

Das Thema Digitalisierung stellt weiterhin vor allem kleine und mittlere Unternehmen vor große Herausforderungen. Um eine digitale Transformation erfolgreich bewältigen und sich im Wettbewerb nachhaltig behaupten zu können, bedarf es in vielen Fällen kompetente Unterstützung.

Hier setzt das Förderprogramm „go-digital“ an, welches Beratungen in den drei Modulen "Digitalisierte Geschäftsprozesse", "Digitale Markterschließung" und "IT-Sicherheit" fördert.


Zielgruppe

Kleine und mittlere Unternehmen der gewerblichen Wirtschaft sowie Handwerksbetriebe mit …

  • weniger als 100 Mitarbeitern
  • einem Jahresumsatz oder einer Jahresbilanzsumme des Vorjahres von höchstens 20 Millionen Euro
  • einer Betriebsstätte oder Niederlassung in Deutschland
  • einer Förderfähigkeit nach der De-minimis-Verordnung


Umfang

Innerhalb des Förderprogramms übernehmen autorisierte Beratungsunternehmen die Antragstellung, Beratung, Abrechnung sowie eine Verwendungsnachweisprüfung. Ihr passendes Beratungsunternehmen finden Sie in der interaktiven Beraterlandkarte.

Gefördert werden 50 Prozent auf einen maximalen Beratertagesatz von 1.100 Euro. Der Förderumfang beträgt maximal 30 Tage in einem Zeitraum von einem halben Jahr.

Mehr Informationen zum Förderprogramm finden Sie auf der Seite des Bundesministeriums für Wirtschaft und Energie.

 

Aktuelles Archiv

Themen

Diese Website nutzt Cookies, um bestmögliche Funktionalität bieten zu können.
Mehr Informationen über Cookies und die Option, der Cookie-Verwendung zu widersprechen enthält unsere Datenschutzerklärung.